• Yoga

    Der Sanskrit-Begriff Yoga ist auf die indogermanische Wortwurzel „yuj“ (Joch) zurückzuführen und bedeutet anjochen, anschirren, zusammenführen. Yoga wird auch mit „Einheit“ übersetzt.
    Für mich ist Yoga der beste Übungsweg um Körper, Atem, Geist und Seele miteinander zu verbinden und in Einklang zu bringen.

    Ich unterrichte in der Tradition von Sri T. Krishnamacharya. Mein Yoga-Unterricht basiert zudem auf den Prinzipien der Ayur-Yogatherapie.

    Ayur-Yogatherapie ist die Verbindung jahrtausendealten Wissens mit den modernen Erkenntnissen aus der Bewegungsanatomie.
    Es geht um eine detaillierte und gelenkschonende Ausrichtung in den Asanas (Yoga-Haltungen) und das Hinspüren in den eigenen Körper. Für jede Asana gibt es unzählige Variationen, so dass die Asana an den Menschen angepasst werden kann und nicht umgekehrt.

    Auf dieser Grundlage kann jeder Yoga praktizieren!

    Durch eine regelmäßige Yogapraxis erlangt der Körper mehr Kraft, Stabilität und Flexibilität.
    Der Atem spielt eine zentrale Rolle. Atem bedeutet Leben. Jede Übung ist mit der Atmung verknüpft. Eine entspannte, fließende, tiefe und ruhige Atmung ist essentiell für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit.
    Auf der geistigen Ebene hilft Yoga über die Asanas mit sich selbst mehr in Kontakt zu treten, Bedürfnisse zu erkennen, Klarheit zu erlangen und damit Ziele und Visionen besser verfolgen zu können.
    Die eigenen Grenzen zu spüren, zu erkennen, zu akzeptieren und zu verändern ist eine wertvolle Erfahrung.
    Ziel der Yogapraxis ist es, den Körper auf struktureller Ebene ins Gleichgewicht zu bringen, einen kraftvollen und stärkenden Atem zu entwickeln, die eigene Mitte zu finden und Klarheit und Ruhe im Geist zu erlangen.

    Yoga ist auch ein Weg des Herzens, der im Leben Vertrauen schafft!

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.